Keine Leiche ohne s'Lisbeth!

Die bekannte Kriminalkomödie von Jack Popplewell in deutscher Bearbeitung von Christian Wölffer steht in diesem Jahr auf dem Programm der Kleinen Bühne Schwalm-Eder e.V.

Die beiden Regisseurinnen Susanne Braun und Almuth Karger haben sich aber eine kleine künstlerische Freiheit herausgenommen und die Geschichte in eine regionale Version umgewandelt.

Aus dem Inhalt:

Lisbeth Pfeiffer aus Berndshausen ist als Reinigungskraft im Rechtsanwaltsbüro Marschall & Sohn in Homberg/Efze angestellt. Als sie die vermeintliche Leiche ihres Chefs in dessen Büro vorfi ndet, trifft sie fast der Schlag.

Die von ihr alarmierte Polizei kommt in Gestalt eines alten Bekannten daher.
Hartmut Becker, der schwer erkältete Kommissar, wollte lieber das Bett hüten als zu einem neuen Fall gerufen zu werden. Dieser Fall aber soll ihn an seine Grenzen bringen. In einem turbulenten Durcheinander werden Aussagen aufgenommen und Hintergründe analysiert.

Das ungleiche Ermittler-Paar trifft dabei auf die verliebt-treue Sekretärin, eine junge, arbeitsscheue Tippse, den taffen und charmanten jungen Teilhaber und die Gattin des vermeintlich Toten, der plötzlich gesund und munter wieder auftaucht. Solche Spielchen lässt Lisbeth nicht mit sich machen.

Da war eine Leiche!
Und plötzlich findet sich noch eine – diesmal aber in Gestalt des Geliebten von Frau Marschall. Jetzt ist Lisbeth in ihrem zwerchfellerschütternden Element!

Dabei muss der Zuschauer genau aufpassen, denn Lisbeth verfällt in ihrer Aufregung in ihr ureigenes “Berndshüser Platte”.